Modernste Medientechnologie in der Bayerischen Landesärztekammer

  • BLÄK
  • BLÄK_Konferenz2
  • BLÄK_Schrank 1
  • BLÄK_Konferenz
  • BLÄK_Touch
  • BLÄK_Schrank 2
  • BLÄK_Projektor

Modernste Medientechnologien für eine perfekte Kommunikation:

Bei der Ausstattung des Konferenzbereichs mit modernsten digitalen Kommunikationstechniken stehen für die Bayerische Landesärztekammer in München (BLÄK) eine erstklassige Tonqualität, integrierte Raumfunktionen und eine einfache Bedienung der gesamten Technik im Vordergrund.

Hintergrund Kunde:

Die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) ist die oberste Ebene der dreistufigen gesetzlichen Ärztevertretung in Bayern. Zusammen mit den 63 ärztlichen Kreisverbänden und den acht ärztlichen Bezirksverbänden (einschließlich des ÄKBV München, der zugleich Kreisverband und Bezirksverband ist) vertritt die Landesärztekammer alle bayerischen Ärztinnen und Ärzte – derzeit rund 64000. Die BLÄK steht unter der Aufsicht des Bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Konzept und Planung für Maßnahme Kammersaal und Konferenzraum mit Foyer wurde von Ingenieurgesellschaft für TGA Burger & Partner Albrecht-Dürer-Straße 1
D-82008 Unterhaching Herr Märkl und Herrn Rauschmeier erstellt.

Anforderung und Ausführung:

Der Kammersaal wurde nach Versammlungsstätten Verordnung geplant. Anforderung war natürlich das die Bedienbarkeit so einfach wie möglich wird. Die Medientechnik
sollte in Verbindung mit der Gebäudesteuerung einfach und intuitiv bedient werden können. Bei einen Präsentation mit dem PC sollte automatisch die Verschattung geschlossen, die Beleuchtung heruntergeregelt, der Projektor eingeschaltet und die richtige Quelle aufgeschaltet werden.

Der Konferenzbereich wurde mit modernster Medientechnik ausgestattet. Es sind sowohl die abgesetzten, als auch die lokalen Quellen an einer Digital Media 32×32 Kreuzschiene Crestron angeschlossen worden. Diese ist modular und eingangsseitig mit Einzelplatinen bestückt um die vorhandenen Signale einzuspeisen. Im Fußboden sind mehrere Bodentanks als universelle Einspeise und Ausspeisepunkte eingebaut, die dann bei Bedarf mit den mobilen Tischsystemen verbunden werden.
Für die Projektion der Signale wurde im Kammersaal ein Sanyo Full HD Projektor mit 15.000 Ansi Lumen installiert der auf eine Spannleinwand Stewart GrayHawk RS G3 projiziert. Im Konferenzraum wurde ein Full HD Projektor mit 5.000 Ansi Lumen mit Deckenlift verbaut.

Im Kammersaal wurde auf die Sprachverständlichkeit der Beschallung großer Wert gelegt, deshalb ist eine Akustiksimulation von MüllerBBM erstellt worden. Deshalb wurden Linienstrahler von Seeburg, Modell Acoustic Line GL16i dp 1000 ausgewählt. Die Audio- Zentrale besteht aus einer Yamaha DSP DME 64 mit dazu gehörigen Verstärkern. Zur Mikrofontechnik gehören 6x Shure Funkstrecken SLX, 10x Schwanenhalsmikros für Podium und Rednerpult auch eine Sennheiser SDC 8200 CU-M drahtlose Konferenzanlage. Dies wird bei größeren Veranstaltungen genutzt.

Zur einfachen Bedienung der komplexen Medientechnik der Konferenzzone wurden zwei 8“ Zoll Funkpanel im Kammersaal und im Konferenzraum und ein stationäres 12“ Zoll Touchpanel in der Technikzentrale, alle von Crestron installiert.

Im Foyer ist ein 55“ LCD NEC Monitor montiert der zum einen als Digital Signage Anwendung dient um aktuelle Themen der Landesärztekammer zu aufzuzeigen und Gäste zu begrüßen. Außerdem können Liveübertragungen aus dem Kammersaal und Konferenzraum dargestellt werden.

In einem zweiten Bauabschnitt wurde vor kurzem auch das Casino mit eingebunden. Bose Deckenlautsprecher können für Liveübertragungen ebenso genutzt werden wie für lokale Veranstaltungen.

zurück

Kommentare sind deaktiviert